Ausgabe September 2000

Befreiung auf kosovarisch

Wenn die Vergangenheit auf die Zukunft schließen läßt, empfiehlt es sich, die Geschichte der Kosovo oder Kosovo-Metohija genannten Region im Auge zu behalten. Nach dem Fall des serbischen Königtums im 14. Jahrhundert wurde diese zumeist von fremden Mächten beherrscht, fast 500 Jahre lang von den Osmanen und danach für jeweils kurze Zeit von Österreichern, Bulgaren, Italienern und Nazideutschen. Albaner würden dieser Liste die Serben hinzufügen, Serben hingegen die Albaner. Die letzte Ergänzung, der alle zustimmen könnten, sind jedoch NATO und UNO. Da haben wir nun also ein weiteres Protektorat unter amerikanischer Ägide, aber für wie lange? Angesichts der Lektionen von Somalia und anderer unangenehmer Erlebnisse kreierte die ClintonAdministration eine neue Doktrin für den Einsatz amerikanischen Soldaten, die an den Titel der Frank Buck-Geschichten meiner Kindheit erinnert: "Bringt sie lebend zurück!" 1) Da hocken die GIs in ihren fast uneinnehmbaren Festungen wie in Camp Bondsteel, patroullieren mit gepanzerten Fahrzeugen und schweren Waffen wie durch Feindesland und "treten auf der Stelle", wie es Stabschef Henry Shelton ausdrückte, getreu der Anweisung, nichts zu unternehmen, was in ihren Reihen zu Gefallenen führen könnte.

Sie haben etwa 15% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 85% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (1€)
Digitalausgabe kaufen (10€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe August 2020

In der Augustausgabe beleuchtet Masha Gessen die clanartigen Strukturen von Trumps Mafia-Staat. Michael Tomasky sieht den designierten Präsidentschaftskandidaten Joe Biden auf dem Weg nach links – und erkennt bei dem US-Demokraten gar rooseveltsche Ambitionen. Wieslaw Jurczenko analysiert die Ursachen des Wirecard-Desasters und damit das Totalversagen der deutschen Finanzaufsicht. Raul Zelik fordert, die Eigentumsverhältnisse wieder in den Blick zu nehmen, um so den Sozialismusbegriff wiederzubeleben. Und Klaus Vieweg befreit Hegel, der vor knapp 250 Jahren geboren wurde, vom Totalitarismusverdacht.

Zur Ausgabe Probeabo

Weitere Artikel zum Thema