Biographie von Kai Mosebach

Kai Mosebach, geb. 1970 in Kassel, Politikwissenschaftler, wiss. Mitarbeiter am Institut für Medizinische Soziologie der Universität Frankfurt a. M.

Im Folgenden finden Sie sämtliche »Blätter«-Beiträge von Kai Mosebach.

Kai Mosebach in den »Blättern«

Krankenhausreformchaos

Am 24. September 2008 versammelten sich nie erwartete 130 000 Menschen zu einer Demonstration in Berlin, die sich unter dem Slogan „Der Deckel muss weg“ gegen die finanzielle Notlage des deutschen Krankenhaussektors richtete.

Gesundheitsreform 2006: Durchwursteln als Strategie

Die große Koalition ist mit dem Ziel angetreten, das deutsche Gesundheitswesen grundlegend zu reformieren. Eine Jahrhundertreform sollte es werden. Nun jedoch reibt man sich verwundert die Augen – der vernichtenden Kritik zufolge scheint vom großen Reformvorhaben bloß eine Erhöhung der Versicherungsbeiträge um 0,5 Prozentpunkte zu bleiben.

Macht GATS krank?

Mit dem Gesundheitsstrukturgesetz des Jahres 1993 wurden in Deutschland erstmals Wettbewerbskonzepte als zentrale Steuerungsinstrumente in das System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) eingeführt (Kassenwettbewerb). Seitdem ist die Idee einer „solidarischen Wettbewerbsordnung“ aus der gesundheitspolitischen Reformdiskussion nicht mehr wegzudenken.