Das NATO-Trauerspiel | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Das NATO-Trauerspiel

von Elizabeth Pond

Das Trauerspiel vom Selbstmord der atlantischen Allianz wird jetzt auf offener Weltbühne aufgeführt.

Wie so oft in klassischen Dramen ist Hybris der tragische Fehler – die Arroganz der Macht, gepaart mit der Arroganz der Schwäche, und die herzhafte Abneigung, die die Protagonisten Georg W. Bush und Gerhard Schröder nun gegeneinander hegen.

(aus: »Blätter« 4/2003, Seite 433-445)
Themen: Krieg und Frieden, Europa und USA

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top