Von Horkheimer zu Habermas und in die Neue Welt | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Von Horkheimer zu Habermas und in die Neue Welt

Der ethisch-politische Horizont der Kritischen Theorie

von Seyla Benhabib

Es ist mir eine große Freude und Ehre, heute im Rahmen des hundertjährigen Jubiläums der Goethe-Universität Frankfurt zu Ihnen sprechen zu dürfen.[1] Mein Vortrag wird Sie auf eine tour d‘horizon mitnehmen und zentrale Marksteine der Geschichte der Kritischen Theorie in Erinnerung rufen – von den 1930er Jahren über das Werk von Jürgen Habermas bis in die Gegenwart. Dabei möchte ich einige der thematischen Stränge der Kritischen Theorie wieder aufgreifen, die ich in meinem ersten Buch „Kritik, Norm und Utopie.

(aus: »Blätter« 8/2014, Seite 97-109)
Themen: Wissenschaft, Geschichte und Kapitalismus

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

 Abonnement

top