Ausgabe August 2014

Kommentare

Israel-Palästina: Der Sieg der Extremisten

Kaltblütige Morde, Demonstrationen, rassistische Ausschreitungen gegen Araber, Massenverhaftungen, Häuserzerstörungen, Kollektivstrafen und nun Krieg zwischen Israel und dem Gazastreifen: Im Nahen Osten ist der Teufel los. Die Möglichkeit auf Frieden oder auch nur Normalität liegt derzeit in weiter Ferne – für beide Seiten.

Debatte

Aufgespießt

Liberal liquidiert

Da kann ein Ronald Pofalla (CDU) seine Kenntnisse aus dem Bundeskanzleramt direkt bei der Deutschen Bahn versilbern. Da kann ein Michael Hartmann (SPD) sich bei Berliner Laubenpiepern mit Crystal Meth eindecken. Und doch steht eines fest: Richtig aberwitzig wird es immer erst bei der FDP.

Kurzgefasst

Kurzgefasst

Götz Neuneck: Die neuen Hightech-Kriege? Von der Massen- zur Cyberarmee, S. 35-45

Analysen und Alternativen

Von Amerika lernen

Seit Mitte Juli verfügt die Europäische Union über einen neuen Kommissionspräsidenten: Jean-Claude Juncker. Zudem hat Italien unter Ministerpräsident Matteo Renzi die Ratspräsidentschaft übernommen.

Öko-Apartheid, Teil II. Das indische Exempel: Der Kampf um Land und Leben

Land ist Leben. Es ist die Lebensgrundlage für die Bauern und die indigenen Völker überall in der Dritten Welt – und es ist auf dem besten Weg, zum wichtigsten Wirtschaftsgut in der globalen Ökonomie zu werden. Weil die Nachfrage nach Ressourcen in der Globalisierung ständig größer wird, ist Land zum Hauptschauplatz der Konflikte geworden.

Von Habermas zu Schirrmacher

Am 12. Juni dieses Jahres starb der Publizist und Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Frank Schirrmacher, im Alter von nur 54 Jahren. Sechs Tage später, am 18. Juni, beging Jürgen Habermas seinen 85. Geburtstag.

Von Horkheimer zu Habermas und in die Neue Welt

Es ist mir eine große Freude und Ehre, heute im Rahmen des hundertjährigen Jubiläums der Goethe-Universität Frankfurt zu Ihnen sprechen zu dürfen.[1] Mein Vortrag wird Sie auf eine tour d‘horizon mitnehmen und zentrale Marksteine der Geschichte der Kritische

Buch des Monats

Das andere Lateinamerika

Wenn sich bundesdeutsche Medien oder Publikationen mit aktuellen politischen Entwicklungen in Lateinamerika beschäftigen, wird früher oder später der Begriff „Linksruck“ bemüht. Tatsächlich kamen in den vergangenen Jahren in immer mehr Ländern des Subkontinents Politiker und Parteien des linken Spektrums an die Macht.

Dokumente zum Zeitgeschehen

»Verklagen Sie auch uns!«

Professor Dr. Klaus Zimmermann, Geschäftsführer des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), erwirkte gegen unseren Autor Werner Rügemer eine einstweilige Verfügung, die diesem die Verbreitung einer Passage seines Textes „Der unterwanderte Staat“ („Blätter“, 8/2013, S. 67-76) untersagte.

Chronik des Zeitgeschehens

Chronik des Monats Juni 2014

1./2.6. – Ukraine. Die bewaffneten Auseinandersetzungen in der Ostukraine halten unvermindert an (vgl. „Blätter“, 7/2014, S. 125). Die separatistischen Milizen überfallen nahe der Stadt Lugansk eine Basis der Grenzwache, es gibt Tote und Schwerverletzte auf beiden Seiten.