Das Opfer und das Geld | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Das Opfer und das Geld

von Christoph Fleischmann

„Philosophie des Geldes“ – der Titel ist eigentlich schon belegt durch das große Werk von Georg Simmel. Doch der Philosoph Christoph Türcke hat keine falsche Ehrfurcht vor Autoritäten, schnappt sich den Titel des berühmten Vorgängers, macht ihn zum Untertitel und verspricht im Titel keck „Mehr!“ Der Mann hat Chuzpe, keine Frage. Türcke will das Geld aus seiner Herkunft erklären, er schreibt also eigentlich eine Herkunftsgeschichte des Geldes: Philosophie als Genealogie.

(aus: »Blätter« 4/2015, Seite 121-123)
Themen: Kapitalismus, Finanzmärkte und Globalisierung

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top