Von Türken, Juden und Armeniern: Der Kampf um die Erinnerung | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Von Türken, Juden und Armeniern: Der Kampf um die Erinnerung

von Seyla Benhabib

In ganz Europa blasen derzeit rechtsextreme und fremdenfeindliche Parteien zum Angriff auf internationales Recht und Menschenrechtskonventionen. Reaktionärer Nativismus und Nationalismus drohen die zerbrechlichen Institutionen internationaler Kooperation – wie die Europäische Union – zu zerstören. Der Mythos des Nationalstaats als Alleinvertreter der Weltgeschichte wird heute von London bis Budapest und von Moskau bis zum Trump Tower in New York wieder heraufbeschworen.

(aus: »Blätter« 2/2017, Seite 109-120)
Themen: Geschichte, Kultur und Menschenrechte

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

 Abonnement

top