Ausgabe Dezember 2016

Deutschland, deine Lichtgestalten

Was haben wir Deutschen doch für ein Glück! Da verlieren wir in diesem Jahr nach Franz Beckenbauer, dem elenden WM-Einkäufer, tatsächlich noch die zweite Lichtgestalt, den wunderbaren Sonntagsprediger namens Gauck, aber prompt entsteht uns eine neue: „The one and only“, Frank-Walter Steinmeier, geliebt und geachtet von Millionen, wird unser neuer Bundespräsident! Deutschlands erster Diplomat, oder sollte man besser sagen: Deutschlands erster Bürokrat? Was könnte schließlich besser zu uns Deutschen passen – als jener Mann, der immer weiter nach oben fiel.

Erst Kanzleramtsminister unter Schröder, dann Außenminister unter Merkel, doch immer ganz die graue Eminenz hinter den Kulissen der Macht (Murat Kurnaz zum Schaden). Und als er sich einmal, Kurt Beck war frisch gemeuchelt, unter die normalen Leute wagte, als Kanzlerkandidat 2009, da fuhr er für seine SPD prompt mit 23 Prozent das bis heute schlechteste Ergebnis ein. Was jedoch seinem weiteren Aufstieg nicht im Wege stand: Wo jeder andere geschasst worden wäre, wurde Steinmeier mit dem Posten des SPD-Fraktionsvorsitzenden belohnt.

Nun also die finale Krönung dieser deutschen Musterbiographie: Bellevue! Nicht dass bisher eine einzige nennenswerte Steinmeier-Rede erinnerlich wäre. Und dass er mit seiner Agenda 2010 zur sozialen Befriedung des Landes beigetragen hätte, wird man auch nicht behaupten können.

Sie haben etwa 41% des Textes gelesen. Um die verbleibenden 59% zu lesen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

Artikel kaufen (1.00€)
Digitalausgabe kaufen (10.00€)
Anmelden

Aktuelle Ausgabe Februar 2020

In der Februar-Ausgabe warnen die ehemaligen US-Politiker Ernest J. Moniz und Sam Nunn vor einem erneuten Wettrüsten zwischen Russland und den USA. Hans-Gerd Marian und Michael Müller von den NaturFreunden Deutschlands legen die braunen Linien der deutschen Umweltbewegung offen. Der Vorsitzende der SWP, Volker Perthes, fragt nach den Auswirkungen der jüngsten Spannungen zwischen den USA und Iran – auch und gerade für Europa. Die indische Schriftstellerin Arundhati Roy zeigt, wie die regierenden Hindu-Nationalisten Millionen Menschen zu Staatenlosen machen und so ein neues Kastensystem schaffen könnten. Und der Stadtforscher Paul Chatterton skizziert die Zukunft der klimaneutralen, nachhaltig produzierenden Stadt.

Zur Ausgabe Probeabo

Weitere Artikel zum Thema

Die Zukunft des Regierens: Projekte statt Koalitionen?

von Albrecht von Lucke

Eigentlich hätte es ein perfekter Start ins neue Jahr für die Grünen sein können: Mit präsidialer Begleitung und stolz geschwellter Brust feierte die Partei ihren 40. Geburtstag und wurde im Hochgefühl ihrer starken Umfrageergebnisse prompt zur neuen Kanzlerschaftsfavoritin geadelt: „Wer besiegt Robert Habeck?“, fragt scheinbar voller Sorgen „Die Welt“.