Dschihad aus Dinslaken: Der Weg in den »Heiligen Krieg« | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Dschihad aus Dinslaken: Der Weg in den »Heiligen Krieg«

von Lamya Kaddor

Dinslaken liegt am nordwestlichen Rand des Ruhrgebiets und hat fast 70 000 Einwohner. Bundesweit in den Fokus gerückt ist die Stadt erst in jüngster Zeit wegen ihres Stadtteils Lohberg. Dort hat sich nämlich eine Gruppe gebildet, die dem kleinen Ort international den Ruf einer Salafisten-Hochburg beschert hat. Das ist natürlich ein Blickwinkel, der weder Dinslaken-Lohberg noch seinen Einwohnern gerecht wird. Fakt aber ist, dass sich etwa 20 aus ihrer Mitte zu Dschihadisten entwickelt haben und von hier aus nach Syrien aufgebrochen sind, um für die vermeintliche Sache Gottes zu kämpfen.

(aus: »Blätter« 4/2015, Seite 45-57)
Themen: Fundamentalismus, Krieg und Frieden und Religion

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top