Russland: Idealisiertes Gestern, verlorenes Morgen | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Russland: Idealisiertes Gestern, verlorenes Morgen

<span class="fcredit">Foto: <a href="https://www.suhrkamp.de/buecher/die_zukunft_ist_geschichte-masha_gessen_42842.html" target="_blank">Suhrkamp</a></span> Foto: Suhrkamp

von Achim Engelberg

Für ihr neues Buch wird die russisch-amerikanische Schriftstellerin Masha Gessen international gefeiert. In den USA gewann sie den National Book Award, auf der kommenden Leipziger Buchmesse erhält sie im März den Preis für europäische Verständigung. In Russland aber ist sie eine Persona non grata – jedenfalls für die offiziellen Institutionen.

(aus: »Blätter« 2/2019, Seite 121-123)
Themen: Russland, Geschichte und Kultur

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top