Neoliberalismus im Feldversuch | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Neoliberalismus im Feldversuch

von Achim Engelberg

Nach dem Ende des Kalten Krieges glaubten und hofften viele, nun werde sich ganz Europa den Kernländern des Westens angleichen. In der Wissenschaft boomten Transformationsstudien. Dass die hochentwickelten Länder mit dem nahenden Ende des Fordismus, sprich: der arbeitsintensiven Massenproduktion von Waren, alsbald selbst in eine schwere Krise gerieten, übersah man geflissentlich. Denn längst gab es eine ganz andere, wesentlich radikalere ökonomische Theorie: Mit Hilfe des Neoliberalismus konnte man alle sozialistischen Träume und Vorstellungen, die es 1989 noch gab, verdrängen.

(aus: »Blätter« 12/2014, Seite 105-107)
Themen: Neoliberalismus, Europa und Kapitalismus

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (10,00 €)

Login

top