Ausgabe Januar 2018 | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Kommentare und Berichte

Die gärige Republik

von Albrecht von Lucke

Drei Monate nach der Bundestagswahl ist das Land von einer neuen Regierung, die keine bloß kommissarische ist, noch immer weit entfernt. Doch auf einer Seite des Parteienspektrums sieht man bereits klarer, nämlich auf der rechten. Dort formiert sich jenes knappe Viertel, das neu im Bundestag vertreten ist – mit 12,6 Prozent für die AfD und 10,7 für die FDP. […]

Frankreich: Der Ausnahmezustand als Regelfall

von Lea Fauth

Am 7. Januar 2018 jährt sich zum dritten Mal der Terroranschlag auf die Redaktion der französischen Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“. Und gut zwei Jahre liegen die Pariser Terroranschläge zurück, als am 13. […]

Chinas Aufstieg, Amerikas Rückzug, Japans Ängste

von Siegfried Knittel

Zwölf volle Tage dauerte die Asienreise von US-Präsident Donald Trump. Damit war es die längste Fernostreise eines US-Präsidenten in den letzten 25 Jahren. […]

Foto: Public Domain

Simbabwe: Lang lebe das Regime!

von Simone Schlindwein

Es war ein historischer Tag, als Simbabwes Parlamentspräsident Jacob Mudenda am 21. […]

Foto: Public Domain

Sehnsuchtsort der Neuen Rechten: Die Potsdamer Garnisonkirche

von Matthias Grünzig

Es ist eines der wichtigsten und zugleich umstrittensten deutschen Bauprojekte der jüngeren Geschichte: der Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam. Schon 2013 bezeichnete der Bundesbeauftragte für Kultur und Medien das Projekt als „national bedeutsame Kultureinrichtung“ und bedachte es mit einem Bundeszuschuss von zwölf Mio. Euro. […]

Foto: CC0 Creative Commons

Unter den Professoren: Die prekäre Universität

von Miguel de la Riva

Vor etwas mehr als 50 Jahren wurde an der Universität Hamburg einer der bekanntesten Slogans der 1968er-Bewegung geprägt: Am 9. November 1967 zog ein feierlicher Zug mit dem scheidenden und neuen Rektor, standesgemäß in Talar und gestärkter Halskrause, in das vollbesetzte Audimax. […]

Foto: CC0 Creative Commons

Hebammen: Unentbehrlich und unterbezahlt

von Annett Mängel

Es gibt wohl wenige Berufe, die eine derart hohe Verantwortung tragen und dennoch so prekär sind, wie die Tätigkeit der Hebammen. Hebammen sind oft die erste Ansprechperson für (werdende) Mütter und begleiten sie während der Geburt – und das unter immer größerem Druck. […]

Debatte

Politische Willensbildung des Volkes?

von Karl D. Bredthauer

Wie auch immer das Gezerre um die Bildung einer neuen Bundesregierung schließlich ausgehen mag und wie haltbar das Ergebnis dann sein wird: Die Kollateralschäden, die der Umgang mit dem Wählervotum vom 24. September 2017 der deutschen Demokratie zufügt, erschrecken. Dabei hätten die Akteure vorbereitet sein können. […]

Kolumne

Jerusalem: Was treibt Trump um?

von Shibley Telhami

Worin die Logik der jüngsten Jerusalem-Entscheidung der Trump-Administration bestehen könnte, erschließt sich kaum. Sie stellt die Anerkennung der Stadt als Israels Kapitale und einen Umzug der amerikanischen Botschaft dorthin in Aussicht, noch bevor sie den eigenen Plan für einen nahöstlichen Friedensdeal überhaupt enthüllt hat. […]

Kurzgefasst

Kurzgefasst

Michael Paul: Brandherd Nordkorea: Donald Trump gegen Kim Jong-un, S. 41-51  […]

Analysen und Alternativen

Brandherd Nordkorea: Donald Trump gegen Kim Jong-un

von Michael Paul

Der gefährlichste Brennpunkt der Welt liegt derzeit im Fernen Osten. Die Möglichkeit eines Krieges zwischen den USA und Nordkorea wächst laut US-Sicherheitsberater Herbert Raymond McMaster mit jedem Tag. Nordkorea sei die „größte unmittelbare Bedrohung für die Vereinigten Staaten“, so McMaster am 2. […]

Wir schweigen nicht!

von Amy Goodman

Medien könnten die größte Kraft des Friedens auf der Welt sein. Stattdessen werden sie viel zu oft als Waffe des Krieges genutzt. Daher müssen wir sie uns zurückerobern. Die Kraft unabhängiger Medien wie „Democracy Now!“ besteht darin, dass sie Menschen erlauben, für sich selbst zu sprechen. […]

Die Geschichte des Schweigens oder: Wie das Patriarchat uns mundtot macht

von Rebecca Solnit

Schweigen ist Gold – so hieß es doch immer, als ich noch klein war. Später änderte sich alles. „Schweigen ist gleich Tod!”, riefen die queeren Aktivist*innen auf den Straßen, als sie gegen Ignoranz und Unterdrückung rund um das Thema Aids kämpften. […]

Foto: Public Domain

Ein langer, steiniger Weg: Der Kampf um das Frauenwahlrecht

von Nikola Müller

Die gegenwärtige große Debatte um den massiven männlichen Machtmissbrauch nicht nur in Hollywood, sondern in vermutlich allen ungleichen Macht- und Gewaltverhältnissen zwischen Männern und Frauen erinnert an eines: Bis zur wirklichen Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist es offensichtlich noch ein harter Kampf und leider wohl auch ein steiniger und kurviger Weg […]

68 reloaded: Die Überflussgesellschaft und ihre Gegner

von Birgit Mahnkopf

Als die Studentenbewegung vor 50 Jahren ihren Höhepunkt erreichte, schöpfte sie ihre Motive aus unterschiedlichen Quellen und verknüpfte dabei viele noch heute wichtige Themen der Zeit. […]

Silicon Valley oder die Zukunft des digitalen Kapitalismus

von Evgeny Morozov

Als man mir die Frage stellte, wem der digitale Kapitalismus gehöre, war ich zunächst unschlüssig. Mein erster Impuls war zu antworten, die Frage sei falsch gestellt, weil die Unterscheidung zwischen einem digitalen Kapitalismus einerseits und dem hoch finanzialisierten Kapitalismus auf der anderen Seite schwer zu treffen, ja eigentlich unsinnig sei. […]

Amazon Fresh oder: Die Schlacht um die Supermarktkunden

von Daniel Leisegang

Auch wenn sich der Einzelhandel mit dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft zufrieden zeigt, befindet er sich doch in einer existentiellen Krise: Zwar stiegen die Nettoumsätze 2016 im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um gut drei Prozent. […]

Von Aufklärung keine Spur: 20 Jahre NSU- Komplex

von Maximilian Pichl

Voraussichtlich im Frühjahr 2018 wird es im Münchner NSU-Prozess gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe und vier weitere Angeklagte zu einem Urteil kommen. Bereits am 4. November 2017 jährte sich zum sechsten Mal die Aufdeckung des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). […]

Schlaglicht

Klimahauptstadt Kopenhagen

von Friederike Biron

Erst der Austritt Donald Trumps aus dem Pariser Abkommen, dann die dürftigen Ergebnisse der Bonner Klimakonferenz: Immer deutlicher wird, dass die Klimapolitik auf der Stelle tritt. Immer mehr schwindet damit auch die Hoffnung, dass das Zwei-Grad-Ziel wirklich eingehalten werden kann. […]

Buch des Monats

Foto: Klett-Cotta

Die vergessene Vernichtung

von Rudolf Walther

Eines hat Donald Trump schon nach einem Jahr erreicht: Der latente Rassismus seiner Regierung und erheblicher Teile der US-amerikanischen Bevölkerung ist überdeutlich geworden. […]

Chronik des Zeitgeschehens

Chronik des Monats November 2017

1.11. – Frankreich. Der nach dem Terroranschlag vom 13. November 2015 verhängte und mehrfach verlängerte Ausnahmezustand läuft aus (vgl. „Blätter“, 1/2016, S. 126). Gleichzeitig tritt ein neues Anti-Terror-Gesetz in Kraft, das wesentliche Sonderregelungen des Ausnahmerechts in die reguläre Gesetzgebung übernimmt. […]

top