Autorinnen und Autoren Andreas Fischer-Lescano

Biographie von Andreas Fischer-Lescano

Andreas Fischer-Lescano, geb. 1972 in Bad Kreuznach, Dr. iur., Professor für öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht an der Universität Bremen.

Im Folgenden finden Sie sämtliche »Blätter«-Beiträge von Andreas Fischer-Lescano.

Andreas Fischer-Lescano in den »Blättern«

Bundesverfassungsgericht: Zurück zum Nationalstaat

Nun steht also auch höchstrichterlich fest, dass Europa „auf den Trümmern der Demokratie“ errichtet ist. 1 Der deutsche Gesetzgeber, so das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in seinem Urteil vom 30. Juni, hat sich mit den Umsetzungsgesetzen zum Lissabon-Vertrag in zu weitem Maße selbst entmündigt und sich keine hinreichenden Beteiligungsrechte im europäischen Rechtsetzungsprozess bewahrt.

Globalisierung der Menschenrechte

Soziales gründet auf Sozialem. Diese Formel mag nicht unbedingt und sofort auf vorbehaltlose Zustimmung stoßen. Wenn man sich aber einmal auf die postmodernen Demystifizierungen einlässt, dann sieht man, dass die Aufdeckung und Entlarvung gesellschaftlicher Gründungsmythen eine durchaus Gewinn bringende Tätigkeit sein kann.