Ausgabe Februar 2014

Kommentare

Italien: Nicht arm, aber arm dran

Das Diktum, wonach Wahlen verboten wären, wenn sie an den herrschenden Machtverhältnissen tatsächlich etwas änderten, findet in Italien wieder und wieder Bestätigung. Zwar wird nach wie vor gewählt, doch der Wahlausgang repräsentiert immer weniger den Willen der Wähler.

Debatte

Kolumne

Kurzgefasst

Kurzgefasst

Nicholas Carr: Die Herrschaft der Maschinen. Was wir verlieren, wenn Computer für uns entscheiden, S. 45-55

Analysen und Alternativen

Die Herrschaft der Maschinen

Es war am Abend des 12. Februars 2009, als ein Regionalflieger der Continental Connection sich bei stürmischem Wetter von Newark (New Jersey) nach Buffalo im Staate New York durchkämpfte. Wie heutzutage üblich, hatten die Piloten während des einstündigen Flugs nicht allzu viel zu tun.

Das Geheimnis der Geheimdienstkontrolle

Stetig wächst der Kreis derer, die angesichts der NSA-Affäre eine ernsthafte Debatte über Sicherheit und Privatsphäre, Geheimdienste und demokratische Regierungsführung fordern.[1] Die wenigsten Bürger sind bereit, in einer Welt zu leben, in der die ganze Gesellschaft

Buch des Monats

Aufgespießt

Der Fall Kissinger und die Uni Bonn

Nach Ansicht seiner Kritiker müsste sich Henry Kissinger eigentlich vor einem internationalen Tribunal verantworten – für seine Beteiligung bei der Anzettelung, Verlängerung und Ausweitung verbrecherischer Kriege, für seine Komplizenschaft bei der Destabilisierung einer demokratischen Regierung und für seine Unterstützung mörderischer Militärdiktatu

Medienkritik

Springer und der RAF-Plot

Dass im Hause Springer ein Prozess radikalen Umdenkens im Gange ist, wusste man ja schon eine ganze Weile. Wie radikal dieser Prozess tatsächlich ist, wird jedoch erst mit dieser Legislaturperiode sichtbar.

Chronik des Zeitgeschehens

Chronik des Monats Dezember 2013

 1.12. – Ukraine. Tausende Regierungsgegner demonstrieren in Kiew erneut gegen Präsident Janukowitsch und für eine Annäherung an die Europäische Union (vgl. „Blätter“, 1/2014, S. 127). – Am 2.12. scheitert im Parlament ein Misstrauensvotum gegen Regierungschef Asarow. Von 226 nötigen Stimmen werden nur 186 erreicht.