Dokumente

»Aufgrund des Klimawandels wächst weltweit die Zahl der Hungernden«

Das menschliche Handeln hat eine Welt geschaffen, in der es immer schwieriger wird, die Bevölkerung angemessen und nachhaltig zu ernähren. 150 Jahre rasanten Wirtschaftswachstums und ein daraus resultierender Anstieg der Treibhausgasemissionen haben die globalen Durchschnittstemperaturen verglichen mit dem vorindustriellen Zeitalter um 1 °C erhöht.

»Jugendliche haben ein starkes Interesse an Politik«

Die 18. Shell Jugendstudie trägt den Untertitel »Eine Generation meldet sich zu Wort«. Die gegenwärtige junge Generation formuliert wieder nachdrücklicher eigene Ansprüche hinsichtlich der Gestaltung der Zukunft unserer Gesellschaft und fordert, dass bereits heute die dafür erforderlichen Weichenstellungen vorgenommen werden.

»Der 9. Oktober war ein großer Tag in der deutschen Geschichte«

Was sollte sich ihnen noch in den Weg stellen wollen, schrieb Erich Loest in seinem Roman Nikolaikirche. Ihnen, den Menschen, die vor 30 Jahren hier in Leipzig mutig Geschichte geschrieben haben. Der große Schriftsteller erzählt in Nikolaikirche – viele von Ihnen werden den Roman und die Verfilmung kennen – von den letzten Jahren der DDR, bis zum 9. Oktober 1989.

»Selten waren Einkommensunterschiede zwischen Arm und Reich so groß wie heute«

Die Schere bei den verfügbaren Einkommen hat sich in Deutschland weiter geöffnet, die Einkommensungleichheit befindet sich trotz der über Jahre guten wirtschaftlichen Entwicklung auf einem historischen Höchststand. Das zeigen übereinstimmend Berechnungen mit unterschiedlichen statistischen Maßen zur Einkommensverteilung.

»Immer mehr Gewalttaten gegen LGBTQI«

Laut Antwort der Bundesregierung stieg die Anzahl der Gewaltdelikte auf Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Inter*- Menschen auf 58 im ersten Halbjahr 2019. Damit ist ein drastischer Anstieg in den letzten Jahren festzustellen. Zum Vergleich, im Gesamtjahr 2014 waren es 36, 2015 54 und 2018 97 Gewaltdelikte. 

»Die EU-Agrarpolitik muss neu ausgerichtet werden«

Aktuell verwendet die GAP etwa ein Drittel des gesamten EU-Haushalts: 58,8 Milliarden Euro in 2018 (European Commission, 2018a). Pro Jahr erhalten EU-Landwirte Subventionen in Höhe von durchschnittlich 267 Euro je Hektar landwirtschaftlicher Fläche (European Commission, 2018b).

»Kennzeichnungspflicht für Brandenburger Polizei verfassungsmäßig«

Seit dem 1. Januar 2013 schreibt das Polizeigesetz des Landes Brandenburg vor, dass uniformierte Polizeivollzugsbedienstete bei Amtshandlungen an ihrer Dienstkleidung ein Namensschild tragen. Wird der Beamte in einer geschlossenen Einheit (Hundertschaft) eingesetzt, wird das Namensschild durch eine zur nachträglichen Identitätsfeststellung geeignete Kennzeichnung ersetzt.

»Die Zahl der Kurzarbeiter nimmt zu«

 Die Kurzarbeit in der deutschen Industrie nimmt zu. Das geht aus der neuesten Umfrage des ifo Instituts hervor. Demnach fuhren im September 5,5 Prozent der Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe Kurzarbeit, im Juni waren es erst 3,8 Prozent. Und sogar 12,4 Prozent erwarten Kurzarbeit in den kommenden drei Monaten. Im Juni waren es erst 8,5 Prozent. 

»Die Arbeitsbelastung in Kitas ist sehr hoch«

Die nicht kindgerechte Personalsituation in Kitas ist ein Problem. Zwar hat sich die Zahl der pädagogischen Fachkräfte durch den Kita-Ausbau deutlich erhöht, doch die Personalschlüssel verbessern sich vielerorts zu langsam.

»Bezahlbaren Wohnraum zu finden, wird für Studierende immer schwieriger«

Im vergangenen Jahr sind die Mieten besonders stark in Frankfurt, Darmstadt, Berlin, Konstanz und München gestiegen – hier betrug der Zuwachs jeweils 6 Prozent und mehr. Die die stärksten Zuwächse seit 2010 weisen aber Berlin, München und Stuttgart auf, wo die jährliche Mietpreissteigerung bei mehr als 5 Prozent lag.

»Die Ozeane sind wärmer, saurer und weniger ertragreich«

Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte hat die globale Erwärmung dazu geführt, dass die Kryosphäre weiträumig geschrumpft ist; dies beinhaltet Massenverluste von Eisschilden und Gletschern (sehr hohes Vertrauen), Rückgänge der Schneebedeckung (hohes Vertrauen) und der arktischen Meereisausdehnung und -dicke (sehr hohes Vertrauen) sowie erhöhte Permafrosttempera

»Harte Sanktionen helfen die Frauenquote einzuhalten«

 In den Ländern, die die Geschlechterquote mit harten Sanktionen wie finanziellen Strafen oder sogar einer Unternehmensauflösung verbinden, stieg der Frauenanteil in den Spitzengremien der größten börsennotierten Unternehmen deutlich stärker als in Ländern mit moderaten Sanktionen (beispielsweise der „leere Stuhl“ in Deutschland) oder ohne Sa

»Hohe Dunkelziffer bei unrechtmäßiger Polizeigewalt«

Über 3.300 Berichte konnten die Forscherinnen und Forscher des Lehrstuhls für Kriminologie der Ruhr-Universität Bochum (RUB) von Prof. Dr. Tobias Singelnstein im ersten Teil des Projekts „Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamt*innen“ (Kviapol) auswerten. Nach dem Abschluss der Online-Befragung präsentieren sie einen Zwischenbericht.

»Die Wasserversorgung wird durch den Klimawandel noch problematischer«

Die Auswirkungen des Klimawandels verschärfen wasserbedingte Problemlagen nicht nur in trockenen Gebieten, sondern weltweit. Extreme Naturereignisse wie Dürren am Horn von Afrika, Zyklone mit Überschwemmungen im südlichen Afrika oder in Asien bringen über Jahrzehnte etablierte Abläufe in der Wasserversorgung an Ihre Grenzen.