Dokumente

»Neuer Höchststand bei Treibhausgasen«

The latest analysis of observations from the WMO GAW Programme shows that globally averaged surface mole fractions calculated from this in-situ network for carbon dioxide (CO2), methane (CH4) and nitrous oxide (N2O) reached new highs in 2018, with CO2 at 407.8±0.1 ppm, CH4 at 1869±2 ppb(3) and N2O at 331.1±0.1 ppb.

»Chinas Regierung interniert massenhaft Uiguren«

The secret documents came to the International Consortium of Investigative Journalists via a chain of exiled Uighurs. Their authenticity was confirmed by several leading experts, including James Mulvenon, vice-president of Defense Group Inc, Adrian Zenz, a senior fellow in China studies at the Victims of Communism Memorial Foundation in Washington, D.C.

»Gewalt gegen Frauen nimmt zu«

Am heutigen „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ hat Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey die neuen Zahlen der Kriminalstatistischen Auswertung zu Partnerschaftsgewalt 2018 des Bundeskriminalamtes vorgestellt. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen weiterhin hoch und sogar in einigen Bereichen noch leicht gestiegen.

»Abstandsregeln für Windräder blockieren den Klimaschutz«

Der Ausbau der Windkraft droht durch die geplante Einführung einer Abstandsregel zum Erliegen zu kommen. Das Ziel der Bundesregierung, bis 2030 rund 67 bis 71 Gigawatt (GW) Windenergie an Land zu installieren, ist mit den aktuell ausgewiesenen Flächen ohnehin nur theoretisch erreichbar.

»Keine Abschiebungen nach Afghanistan«

In Afghanistan herrscht seit fast vierzig Jahren Krieg. Die militärische Intervention nach dem 11. September 2001, an der auch die Bundeswehr bis heute beteiligt ist, hat Afghanistan nicht sicherer gemacht - im Gegenteil: Das Land ist unsicherer denn je.

»Weltweit sinkt die Zahl der Terroropfer«

Deaths from terrorism fell for the fourth consecutive year, after peaking in 2014. The decline in deaths corresponds with the military successes against ISIL and Boko Haram, with the total number of deaths falling by 15.2 per cent between 2017 and 2018 to 15,952.

»Schützt die Pressefreiheit gegen Neonazis«

Gegen die freien Journalisten Julian Feldmann, David Janzen und André Aden wollen Hunderte Neonazis am 23.11.2019 in Hannover demonstrieren. Als Journalist*innen und Medienschaffende verurteilen wir die Drohungen und Anschläge auf unsere Kollegen.

»Erneuter Höchststand bei Verpackungsabfällen«

In Deutschland fielen 2017 insgesamt 18,7 Millionen Tonnen Verpackungsabfall an. Das ist ein Anstieg um drei Prozent gegenüber 2016, so der Bericht zu Aufkommen und Verwertung von Verpackungen in Deutschland, den das Umweltbundesamt (UBA) im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung veröffentlichte.

»Kinder leiden am stärksten unter dem Klimawandel«

The life of every child born today will be profoundly affected by climate change, with populations around the world increasingly facing extremes of weather, food and water insecurity, changing patterns of infectious disease, and a less certain future. Without accelerated intervention, this new era will come to define the health of people at every stage of their lives.

»Lebensmittel aus von Israel besetzten Gebieten müssen gekennzeichnet werden«

In seinem Urteil Organisation juive européenne und Vignoble Psagot (C-363/18) vom 12.November 2019 zur Auslegung der Verordnung (EU) Nr.1169/20111 hat der Gerichtshof (Große Kammer) entschieden, dass auf Lebensmitteln aus vom Staat Israel besetzten Gebieten ihr Ursprungsgebiet und, wenn sie aus einer Ortschaft oder einer Gesamtheit von Ortschaften kommen, die innerhalb dieses Gebie

»G-20-Staaten tun nicht genug, um die Klimaziele zu erreichen«

In 2018, global emissions grew once again signalling that ever stronger efforts to reduce emissions are required to arrest global warming at 1.5°C. This means that G20 countries will have to ratchet up their 2030 emissions targets in 2020 and significantly bolster mitigation, adaptation, and finance measures over the next decade.

»Immer mehr Menschen sind wohnungslos«

Im Laufe des Jahres 2018 waren ca. 678.000 Menschen (Jahresgesamtzahl) in Deutschland ohne Wohnung.
Werena Rosenke, Geschäftsführerin der BAG Wohnungslosenhilfe, erklärte dazu:

»Verursacher sollten für die Folgen des Braunkohlebergbaus aufkommen«

Der beschleunigte Kohleausstieg und die angespannte wirtschaftliche Lage für Braunkohlekraftwerke machen deutlich, dass eine Absicherung der finanziellen Risiken so dringend ist wie nie zuvor. Die „Vorsorgevereinbarungen", die dazu in Brandenburg und Sachsen unterzeichnet wurden, sind dafür allerdings nicht geeignet.