Dokumente zum Zeitgeschehen

Dokumente zum Zeitgeschehen

»Monsanto finanzierte Lobbystudien zu Glyphosat«

Bericht von Lobbycontrol, 5.12.2019

 Ein Glyphosat-Verbot würde in der EU Wohlstandsverluste in Milliardenhöhe verursachen. Mit dieser Warnung nahmen Monsanto und andere Glyphosat-Hersteller Einfluss auf die öffentliche und politische Diskussion über die Wiederzulassung des Unkrautvernichters. Ihr Beleg: Eine vermeintlich unabhängige Studie vom Institut für Agribusiness aus Gießen.

»Trotz geringer Arbeitslosigkeit bleibt das Armutsrisiko hoch«

Studie der Bertelsmann-Stiftung, 5.12.2019

Die Beschäftigungsdaten erreichen in fast allen EU- und OECD-Staaten wieder bessere Werte als auf dem Höhepunkt der Finanzkrise. Dennoch ist das Armutsrisiko kaum gesunken. Stillstand herrscht auch bei der Generationengerechtigkeit. Deutschland belegt im internationalen Ranking des Social Justice Index den 10. Platz.

»168 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen«

Bericht des Amtes der Vereinten Nationen für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten, 4.12.2019 (engl. Originalfassung)

In 2019, many more people needed humanitarian assistance than we had forecast, largely because of conflicts and extreme climate events. Donors provided a record $16 billion for inter-agency appeals between January and November 2019. Compliance with international law is declining. Armed conflicts are killing and maiming a record number of children, forcing them to flee their homes.

»Europäische Staaten verfehlen weitgehend ihre Klimaziele«

Europäischer Umweltbericht, 4.12.2019 (engl. Originalfassung)

Europe will not achieve its 2030 goals without urgent action during the next 10 years to address the alarming rate of biodiversity loss, increasing impacts of climate change and the overconsumption of natural resources.

»Chancengleichheit in der Bildung weiterhin nicht gegeben«

PISA-Studie 2018, 3.12.2019

Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben beim Leseverständnis und der Mathematik leicht besser abgeschnitten als der OECD-Durchschnitt, bei den Naturwissenschaften sogar deutlich besser. Insbesondere in der Mathematik und den Naturwissenschaften verschlechterten sich jedoch die Ergebnisse gegenüber früheren PISA-Erhebungen.

»Klimawandel zwingt jedes Jahr 20 Millionen Menschen zur Flucht«

Studie von Oxfam, 2.12.2019 (engl. Originalfassung)

Climate-fuelled disasters were the number one driver of internal displacement over the last decade – forcing an estimated 20 million people a year from their homes. While no one is immune, it is overwhelmingly poor countries that are most at risk. Eighty percent of those displaced in the last decade live in Asia, home to over a third of the world’s poorest people.

»Eine Welt ohne Atomwaffen ist möglich und vonnöten«

Rede von Papst Franziskus im Atombombenpark Nagasaki, 24.11.2019

Liebe Brüder und Schwestern!

Dieser Ort macht uns tiefer bewusst, welchen Schmerz und Schrecken wir Menschen einander zuzufügen fähig sind. Das zerbombte Kreuz und die kürzlich in der Kathedrale von Nagasaki entdeckte Marienstatue erinnern uns noch einmal an das unsagbare Grauen, das die Opfer und ihre Familien am eigenen Leib erlitten haben.

»Wir rufen den Klimanotstand aus«

Resolution des Europäischen Parlaments, 28.11.2019

Die EU sollte sich auf der UN-Konferenz dazu verpflichten, die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2050 auf null zu senken, so das Parlament.

»Folgen des Klimawandels sind in Deutschland bereits spürbar«

Bericht des Umweltbundesamtes, 26.11.2019

Der Klimawandel und seine Folgen sind bereits in Deutschland spürbar: Die heißen und trockenen Sommer 2019 und 2018 sowie die Starkregenereignisse in den Jahren 2016 und 2017 bringen den Klimawandel stärker ins öffentliche Bewusstsein.

»Neuer Höchststand bei Treibhausgasen«

Studie der Weltwetterorganisation, 25.11.2019 (engl. Originalfassung)

The latest analysis of observations from the WMO GAW Programme shows that globally averaged surface mole fractions calculated from this in-situ network for carbon dioxide (CO2), methane (CH4) and nitrous oxide (N2O) reached new highs in 2018, with CO2 at 407.8±0.1 ppm, CH4 at 1869±2 ppb(3) and N2O at 331.1±0.1 ppb.

»Chinas Regierung interniert massenhaft Uiguren«

Geleakte Dokumente, 24.11.2019 (chin. Originalfassung & engl. Übersetzung)

The secret documents came to the International Consortium of Investigative Journalists via a chain of exiled Uighurs. Their authenticity was confirmed by several leading experts, including James Mulvenon, vice-president of Defense Group Inc, Adrian Zenz, a senior fellow in China studies at the Victims of Communism Memorial Foundation in Washington, D.C.

»Gewalt gegen Frauen nimmt zu«

Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums, 25.11.2019

Am heutigen „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ hat Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey die neuen Zahlen der Kriminalstatistischen Auswertung zu Partnerschaftsgewalt 2018 des Bundeskriminalamtes vorgestellt. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen weiterhin hoch und sogar in einigen Bereichen noch leicht gestiegen.

»Gemeinnützige Zwecke sollten auch überwiegend mit politischen Mitteln verfolgt werden dürfen«

Offener Brief deutscher Umweltverbände an Bundesfinanzminister Olaf Scholz, 22.11.2019

Sehr geehrter Herr Bundesminister,mit großer Sorge haben wir von Plänen Ihres Hauses zur Änderung der Abgabenordnung gehört, wonach gemeinnützige Organisationen sogar ihre eigenen Zwecke nur noch weit nachrangig mit politischen Mittelnverfolgendürfen. Damit wäre die Freiheit gemeinnütziger Organisationen beschränkt, ihre Mittel frei zu wählen.

»Abstandsregeln für Windräder blockieren den Klimaschutz«

Analyse des Umweltbundesamtes, 20.11.2019

Der Ausbau der Windkraft droht durch die geplante Einführung einer Abstandsregel zum Erliegen zu kommen. Das Ziel der Bundesregierung, bis 2030 rund 67 bis 71 Gigawatt (GW) Windenergie an Land zu installieren, ist mit den aktuell ausgewiesenen Flächen ohnehin nur theoretisch erreichbar.

»Keine Abschiebungen nach Afghanistan«

Petition der IPPNW, 20.11.2019

In Afghanistan herrscht seit fast vierzig Jahren Krieg. Die militärische Intervention nach dem 11. September 2001, an der auch die Bundeswehr bis heute beteiligt ist, hat Afghanistan nicht sicherer gemacht - im Gegenteil: Das Land ist unsicherer denn je.

»Weltweit sinkt die Zahl der Terroropfer«

Studie des Institute for Economics and Peace, 20.11.2019 (engl. Originalfassung)

Deaths from terrorism fell for the fourth consecutive year, after peaking in 2014. The decline in deaths corresponds with the military successes against ISIL and Boko Haram, with the total number of deaths falling by 15.2 per cent between 2017 and 2018 to 15,952.

»Erneuerbare Energien sind der beste Ersatz für fossile Brennstoffe«

Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, 19.11.2019 (engl. Originalfassung)

A rapid and deep decarbonization of power supply worldwide is required to limit global warming to well below 2 °C. Beyond greenhouse gas emissions, the power sector is also responsible for numerous other environmental impacts.

»Schützt die Pressefreiheit gegen Neonazis«

Offener Brief von Jounalisten, 15.11.2019

Gegen die freien Journalisten Julian Feldmann, David Janzen und André Aden wollen Hunderte Neonazis am 23.11.2019 in Hannover demonstrieren. Als Journalist*innen und Medienschaffende verurteilen wir die Drohungen und Anschläge auf unsere Kollegen.

»Nehmen Sie die Abstandsregelungen für Windenergieanlagen zurück«

Offener Brief der Energieminister von zehn Bundesländern an Wirtschaftsminister Altmaier, 14.11.2019

Die Energieministerinnen und -minister von zehn Bundesländern haben einen offenen Brief zum Thema "Zukunftsindustrie Windkraft im Land halten, Erneuerbaren-Ausbau-Ziele erreichen" an den Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, geschickt.