Die Macht des Digitalen | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Macht des Digitalen

Das Internet verändert grundlegend unsere Art zu kommunizieren und zu kooperieren. Doch längst kapern mächtige Unternehmen wie auch staatliche Institutionen das Netz. Wie aber lässt sich die Freiheit der »digitalen Gesellschaft« langfristig erhalten?

25 »Blätter«-Beiträge für 7,50 €

Foto: imago images / VCG

Chinesische Avancen: Huawei und die neue Geopolitik

von Daniel Leisegang
„5G ist eine Revolution!“, verkündet die Telekom bereits vollmundig auf ihrer Website. Der kommende Mobilfunkstandard soll Daten bis zu einhundert Mal schneller übermitteln als die bisherigen Funkstandards 3G (UMTS) und 4G (LTE) und alles mit allem verbinden: „Autos, Heizungen und selbst Mülleimer“. […]
Foto: b-fruchten / photocase.de

Wider den Alarmismus: Die Chancen der Digitalisierung

von Hauke Behrendt
In der März-Ausgabe der »Blätter« beschrieb der Kommunikationswissenschaftler Fred Turner, wie die Vision der digitalen Befreiung zur Realität der autoritären Unterdrückung wurde. Das hält der Philosoph Hauke Behrendt für entschieden zu eindimensional. […]

Die trügerische Verheißung

Von der Geburt des Internets zum neuen Autoritarismus

von Fred Turner
„Der David des Mikrochips“, sagte Ronald Reagan 1989, „wird den Goliath des Totalitarismus zu Fall bringen.“ Er sprach einige Monate vor dem Fall der Berliner Mauer vor tausend britischen Würdenträgern in Londons historischer Guildhall. […]

Entwicklungspolitik 2.0?

Der globale Süden und das falsche Versprechen der »digitalen Dividende«

von Sven Hilbig
Wenn etwas gegenwärtig als Zauberwort zukunftsgerichteter Politik fungiert, dann ist es „Digitalisierung“. […]

Der dressierte Mensch

Die Tyrannei des Überwachungskapitalismus

von Shoshana Zuboff
Im Jahr 2000 arbeitete eine Gruppe von Informatikern und IT-Ingenieuren der Technischen Hochschule in Atlanta, Georgia, an einem Projekt mit dem Namen „Aware Home“.[1] Gedacht war dieses als „lebendes Labor“ für eine Studie über „ubiquitäres Computing“. […]

Smart City oder: Die Stadt der Konzerne?

von Arno Brandt und Dieter Läpple
Die Stadt der Zukunft soll in den kommenden Jahren in der kanadischen Metropole Toronto entstehen. Im ehemaligen Hafengebiet Quayside wird dann die sogenannte Smart City „Sidewalk Toronto“ errichtet. […]

Wider die digitale Technokratie

Die verborgene Macht der Algorithmen, Teil II

von Danah Boyd
2012 erschoss ein gewisser George Zimmerman in Florida den Teenager Trayvon Martin. Er erklärte, in Notwehr gehandelt zu haben, und berief sich auf eine „Stand your ground“ genannte Gesetzesklausel. Ich habe nicht etwa vor, hier in Europa die amerikanischen Waffengesetze zu rechtfertigen. […]
Foto: CC0 Creative Commons

Wider die digitale Manipulation

Die verborgene Macht der Algorithmen, Teil I

von Danah Boyd
Algorithmen dringen derzeit immer schneller in alle Lebensbereiche vor. Diesem historischen Umbruch möchte ich mich in zwölf Schritten nähern. Im ersten geht es darum, wie sich die Aufmerksamkeitsindustrie hacken lässt. Im Jahr 2008 hatte die Paranoia über Sexualstraftäter im Internet ein Allzeithoch erreicht. […]
Foto: Public Domain

Soziale Kontrolle 4.0? Chinas Social Credit Systems

von Katika Kühnreich
Während dieser Tage vor allem Chinas geopolitische Ambitionen im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen,[1] rücken die innenpolitischen Pläne der Kommunistischen Partei (KP) zumeist in den Hintergrund. […]

Big Four: Die digitale Allmacht?

Die Facebook-Demokratur

von Ulrich Dolata
Der jüngste Facebook-Skandal führt einmal mehr vor Augen, wie fahrlässig das soziale Netzwerk mit den Daten seiner Nutzerinnen und Nutzer umgeht. Vor allem aber verdeutlicht er, vor welch gewaltige Herausforderungen Konzerne wie Facebook und Co. […]

Epochales Staatsversagen

Die Facebook-Demokratur

von Daniel Pelletier und Maximilian Probst
Der jüngste Facebook-Skandal führt einmal mehr vor Augen, wie fahrlässig das soziale Netzwerk mit den Daten seiner Nutzerinnen und Nutzer umgeht. Vor allem aber verdeutlicht er, vor welch gewaltige Herausforderungen Konzerne wie Facebook und Co. […]

Die Demokratiehacker

Die Facebook-Demokratur

von Daniel Leisegang
Der jüngste Facebook-Skandal führt einmal mehr vor Augen, wie fahrlässig das soziale Netzwerk mit den Daten seiner Nutzerinnen und Nutzer umgeht. Vor allem aber verdeutlicht er, vor welch gewaltige Herausforderungen Konzerne wie Facebook und Co. […]
Foto: CC0 Creative Commons

Zerschlagt die digitalen Monopole!

von Paul Mason
Lassen Sie mich mit einer Frage beginnen: Wie sähe, Ihrer Vorstellung nach, die Welt aus, wenn der Kapitalismus zu Ende ginge? […]

Silicon Valley oder die Zukunft des digitalen Kapitalismus

von Evgeny Morozov
Als man mir die Frage stellte, wem der digitale Kapitalismus gehöre, war ich zunächst unschlüssig. Mein erster Impuls war zu antworten, die Frage sei falsch gestellt, weil die Unterscheidung zwischen einem digitalen Kapitalismus einerseits und dem hoch finanzialisierten Kapitalismus auf der anderen Seite schwer zu treffen, ja eigentlich unsinnig sei. […]

Bitcoin: Demokratiefeindlicher Irrweg

von Daniel Leisegang
Wenn derzeit überhaupt eine Geldanlage hohe Renditen abwirft, dann ist es Bitcoin. In den vergangenen 12 Monaten hat sich der Preis für die Kryptowährung etwa verzehnfacht. Und bei Anlegern ist die Hoffnung groß, dass der rasante Kursanstieg sich auch im kommenden Jahr fortsetzt. […]

Spekulationsbitcoins ohne gesamtwirtschaftliche Realität

von Rudolf Hickel
Wenn derzeit überhaupt eine Geldanlage hohe Renditen abwirft, dann ist es Bitcoin. In den vergangenen 12 Monaten hat sich der Preis für die Kryptowährung etwa verzehnfacht. Und bei Anlegern ist die Hoffnung groß, dass der rasante Kursanstieg sich auch im kommenden Jahr fortsetzt. […]
Foto: Juergen Faelchle/Shutterstock

Industrie 4.0: Die Automatisierung der Ausbeutung

von Matthias Becker
Das Schlagwort „Industrie 4.0“ ist derzeit in aller Munde. Es beschreibt eine neue Form der Hightech-Produktion: Intelligente und digital vernetzte Systeme sollen eine weitgehend selbst organisierte Produktion ermöglichen; Menschen, Maschinen, Logistik und Produkte werden miteinander vernetzt und tauschen untereinander Daten aus. […]

Die Facebook-Utopie

Wie Mark Zuckerberg die Welt retten will

von Roberto Simanowski
Wenn Donald Trump verspricht „I’ll make America great again“ ist das keine Lüge, sondern Bullshit. Der feine Unterschied liegt in der Perspektive des Senders. Wer lügt, kennt die Wahrheit und unterdrückt sie wissentlich. Als Trump etwa sagte, er habe am 11. […]

Das Ende der Gesellschaft

Digitaler Furor und das Erblühen der Verschwörungstheorien

von Sascha Lobo
Das Erste, was nach einem Titel wie diesem getan werden muss, ist, ihn zu dekonstruieren. Die Gesellschaft ist nämlich gar nicht zu Ende. Gewählt habe ich den Titel trotzdem, den Grund dafür möchte ich gern erklären. […]

Die höchste Stufe der Zensur: Das Leben in der Ich-Blase

von Harald Welzer
»Google wacht über uns wie ein Gott, und wenn wir etwas suchen, dann gibt er uns nur unsere Reime darauf.« – Katja Petrowskaja, Vielleicht Esther […]

Für eine digitale Bürgerrechtsbewegung

von Geraldine de Bastion und Markus Beckedahl
Am 1. Dezember wurde Edward Snowden in Stockholm mit dem Alternativen Nobelpreis geehrt. „Edward Snowden hat den Bewohnern dieses Planeten einen riesigen Dienst erwiesen“, begründete Jakob von Uexküll, der Gründer der Right-Livelihood-Award-Stiftung, die Auszeichnung. […]

NSA: Die Schere im Kopf

Wie Massenüberwachung jeden Protest im Keim erstickt

von Glenn Greenwald
Lange Zeit galt das Internet als ein beispielloses Instrument der Demokratisierung und Liberalisierung, ja sogar der Emanzipation. Nach Ansicht der amerikanischen Regierung aber drohen dieses weltweite Netzwerk und andere Kommunikationstechnologien die Macht der USA zu untergraben. […]

Die Kontrolle der Zukunft

Edward Snowden und das neue Erdzeitalter

von Elmar Altvater
Als Edward Snowden vor knapp einem Jahr die Machenschaften von US-amerikanischer NSA und britischem GCHQ aufdeckte, löste er eine weltweite Debatte über die bedrohliche Macht der Geheimdienste aus. […]

Das Ende der Anonymität

Was Drohnen und Facebook verbindet

von Zygmunt Bauman
David Lyon: In der von Ihnen als „flüchtig“ beschriebenen Moderne begegnet uns Überwachung in verschiedenen signifikant neuen Formen. Nach Ihrer Ansicht stehen für diese beispielhaft Drohnen und Soziale Medien. Beide erzeugen personenbezogene Daten zur digitalisierten Verarbeitung, allerdings auf unterschiedliche Weisen. […]

Alles furchtbar einfach

Die Krise der Kommunikation im Zeichen der Ungleichheit

von Richard Sennett
Vor über zehn Jahren sind John Seeley Brown und Paul Duguid in ihrem Buch „The Social Life of Information“ der Frage nachgegangen, welche Folgen die revolutionären Neuerungen in den Kommunikationstechniken der 1990er Jahre für unsere Gesellschaften haben werden. […]

top