Artikel zum Thema Armut und Reichtum | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Armut und Reichtum

Das Ökobonus-Konzept

von Reinhard Loske (4/2013)

Die aktuelle Energiepreisdebatte zeigt eines ganz deutlich: Die soziale Dimension der Energiefrage drängt mit Wucht auf die Agenda, national wie international. Die Reaktionen der traditionellen Politik auf diese Herausforderung sind zumeist hilflos und kurzsichtig. […]

»Durchschnittliches Nettovermögen in Deutschland niedriger als in anderen großen EU-Ländern«

Studie der Bundesbank zur Vermögensstruktur und -verteilung innerhalb Deutschlands sowie im europäischen Vergleich, 21.3.2013

„Private Haushalte und ihre Finanzen“ – Ergebnisse der Panelstudie zu Vermögensstruktur und Vermögensverteilung Die Panelbefragung […]

»Der Aufstieg des Südens«

Bericht des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) zur menschlichen Entwicklung 2013, 14.3.2013 (engl. Originalfassung)

The 2013 Human Development Report, The Rise of the South: Human Progress in a Diverse World looks at the evolving geopolitics of ourtimes, examining emerging issues and trendsand also the new actors which are shaping thedevelopment landscape. […]

Annette Schavan: Politik für die Spitze

von Annett Mängel (3/2013)

Nun hat Angela Merkel vor Ende der Legislaturperiode auch noch ihre am längsten amtierende Ministerin verloren. Anfang Februar nahm Annette Schavan ihren Hut, nachdem die Universität Düsseldorf ihr den Doktortitel wegen Plagiatsverdachtes entzogen hatte. […]

Angriff auf das Kindergeld

von Martin Staiger (3/2013)

Als der russische Mediziner Iwan Petrowitsch Pawlow Anfang des letzten Jahrhunderts sein berühmtestes Experiment der Öffentlichkeit vorstellte, ahnte niemand, dass man seine Erkenntnisse gut hundert Jahre später auch auf die deutsche Presselandschaft würde anwenden können. […]

Das neue Elend: Zehn Jahre Hartz-Reformen

von Klaus Dörre (3/2013)

Hartz war die größte Arbeitsmarkt- und Sozialreform der Nachkriegszeit und überaus erfolgreich. Dabei geht es nicht um einzelne Bausteine der vier Gesetze, sondern darum, dass Peter Hartz und der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder die Ersten waren, die offen gesagt haben, dass es mit dem ausufernden Sozialstaat so nicht weitergehen kann. […]

Das böse Erwachen: Aufstieg und Fall der Mittelschicht

von Barbara Ehrenreich und John Ehrenreich (3/2013)

Jeder Möchtegern-Populist gibt heute vor, die „Mittelschicht“ zu verteidigen. Dabei herrscht keinerlei Einvernehmen darüber, was der Begriff überhaupt bedeutet. […]

»Wir brauchen ein neues wirtschaftliches Gleichgewicht«

Diskussionspapier anlässlich der Konferenz „Wohlstand von morgen. Wege zu einem nachhaltigen Wirtschaftsmodell“, 14.2.2013

Deutschland geht es wirtschaftlich gut - wenn man nur auf zwei Kennzahlen blickt. Gemessen am „Bruttoinlandsprodukt“ und an der „Zahl der Erwerbstätigen“ leben wir offenbar in Goldenen Zeiten. Doch eine Betrachtung, die sich auf diese beiden Daten beschränkt ist kurzsichtig. […]

»Arbeitszeitverkürzung ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt«

Offener Brief an die Vorstände der Gewerkschaften, Parteien, Sozial- und Umweltverbände und Kirchenleitungen in Deutschland, 11.2.2013

Wir, die Unterzeichnenden dieses offenen Briefes, wenden uns an die RepräsentantInnen der Gewerkschaften, an alle demokratischen Parteien, die SpitzenvertreterInnen der Sozial- und Umweltverbände sowie die Kirchenvorstände in Deutschland mit der dringenden Bitte, dem Kampf gegen die Massenarbeitslosigkeit höchste wirtschaftliche und politische, soziale und humanit&aum […]

Die neue Wohnungsfrage

von Barbara Schönig (2/2013)

Wer hätte das gedacht: In deutschen Medien wird wieder über das Thema Wohnen diskutiert. Dabei galt die „Wohnungsfrage“ hierzulande jahrelang als „erledigt“, zumindest war sie im politischen Alltag nicht präsent. […]

Myanmar: Demokratie am seidenen Faden

von Gabriele Köhler (2/2013)

Myanmar erfährt derzeit international ungewohnt viel Aufmerksamkeit: Tourismusunternehmen bewerben das von buddhistischen Traditionen geprägte Land im Südosten Asiens verstärkt als Reiseziel; die Weltbank bewilligte im November vergangenen Jahres erstmals seit 25 Jahren wieder einen Kredit für Infrastrukturprojekte, und sogar Barack Obama besuchte zum selben Zeitpunkt M […]

Die Dritte Welt ist überall

von Bernard Conte (2/2013)

Dass Strukturmerkmale, die für die unterentwickelten Länder vor den dortigen angeblichen „Wirtschaftswundern“ charakteristisch waren,[1] sich mittlerweile weltweit ausbreiten, ist ein nicht mehr zu übersehendes Phänomen. […]

»Die im Schatten sieht man nicht«

Schattenbericht der Nationalen Armutskonferenz zum Armutsbericht der Bundesregierung, Dezember 2012

Arm trotz Arbeit […]

»Die Mittelschicht schrumpft«

Studie der Bertelsmann Stiftung zum Thema Mittelschicht und sozialer Aufstieg, 13.12.2012

Zusammenfassung […]

Der Hunger aus dem Tank

von Guido Speckmann (1/2013)

Bereits vor einem Jahr analysierte Harald Schumann die dramatischen Preissteigerungen auf dem globalen Lebensmittelmarkt – und zwar speziell die exorbitant gewachsene Spekulation (vgl. „Blätter“ 12/2011 und 1/2012). Der Umwandlung von Nahrung in Biosprit widmet sich im Folgenden der Politikwissenschaftler Guido Speckmann. […]

Die Armut der Politik

Das Menschenrecht auf Nahrung – und der Irrweg der Tafelbewegung

von Franz Segbers (1/2013)

„Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigenverantwortung fördern und mehr Eigenleistung von jedem Einzelnen abfordern müssen“. Mit diesen markigen Worten brachte der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder vor nun bald zehn Jahren, nämlich am 14. März 2003, seine Agenda-2010- und Hartz-IV-Politik im Bundestag auf den Punkt. […]

»Umstrittene Minijobs«

Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zu Minijobs, 10.12.2012

In aller Kürze - Minijobs sind nach der Teilzeitbeschäftigung die am weitesten verbreitete „atypische“ Beschäftigungsform in Deutschland. Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit zählt derzeit über 7,4 Mio. Minijobs, davon 2,5 Mio. im Nebenjob. […]

Das Elend der Roma und die Ökonomie der Armut

von Norbert Mappes-Niediek (12/2012)

Die große Armut in der Stadt kommt von der großen Powerteh her“, lässt der Dichter Fritz Reuter einen seiner Romanhelden sagen. Im 19. Jahrhundert wussten die Leser eigentlich noch, dass pauvreté nur das französische Wort für Armut ist. Analytisch kann der Spruch daher nicht recht überzeugen. […]

»Ein Warnsignal für die weltweite Ernährungssicherheit«

Welthungerindex 2012 der Welthungerhilfe, des IFPRI und Concern Worldwide, 11.10.2012

Zusammenfassung […]

»Es droht zunehmende Altersarmut«

Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung zur Riester-Rente, 13.9.2012

Auf einen Blick „„Die Rentenreformen von 2001 und 2004 mit dem Verzicht auf die Lebensstandardsicherung, der schrittweisen Senkung des Rentenniveaus und der gleichzeitigen Einführung der freiwilligen Riester-Rente erweisen sich als problematisch: Es droht zunehmende Altersarmut. […]

Ursula von der Leyen oder: Die Wiederentdeckung der Altersarmut

von Christoph Butterwegge (10/2012)

Jahrzehntelang war Altersarmut in Deutschland ein Tabuthema, das gern verdrängt wurde, weil viele Menschen unterschwellig Angst hatten, im Rentenalter womöglich selbst davon betroffen zu sein.[1] Anfang September 2012 avancierte das Problem allerdings quasi über Nacht zum Topthema in den Medien und z […]

»In Deutschland fehlen vier Millionen Sozialwohnungen«

Studie des Pestel-Instituts zum sozialen Wohnungsbau in Deutschland, 24.8.2012

1 Ausgangssituation und Aufgabenstellung […]

Griechenland: Von den Amerikas lernen, heißt siegen lernen

von Gerd Grözinger (9/2012)

Die drohende Staatspleite Griechenlands ist für viele Kommentatoren gleichbedeutend mit einem Austritt des Landes aus der Eurozone – und wahrscheinlich auch aus der EU. Doch der griechischen Regierung bleiben durchaus Handlungsoptionen, ein solches Szenario zu vermeiden. […]

Kapitalismus: Eine Gespenstergeschichte, 3. Teil

Die Totengräber des Planeten und die Rückeroberung der Nacht

von Arundhati Roy (9/2012)

Die indische Armut erlebt – nach einer kurzen Phase der Verdrängung, in der Indien „erstrahlte“ – als exotische Erscheinungsform im Kunstbetrieb ihr Comeback, angeführt von Filmen wie „Slumdog Millionaire“. […]

Schweizer Steuerabkommen: Die erkaufte Amnestie

von Jan Fries und Karoline Linnert (8/2012)

Rund zehn Mrd. Euro zusätzliche Steuereinnahmen verspricht das Schweizer Steuerabkommen der Bundesrepublik Deutschland. Das ist eine überaus verlockende Summe. Doch in welcher Höhe die Gelder aus der Schweiz tatsächlich fließen werden, wenn das aktuell zur Abstimmung stehende Steuerabkommen in Kraft tritt, ist derzeit noch völlig offen. […]

Kuba: Vom Fidelismo zum Raúlismo

von Gerhard Drekonja-Kornat (8/2012)

Havannas Altstadt summt wie ein Bienenstock. Touristenschwärme stauen sich vor den makellos renovierten Palästen und Gebäuden aus der Kolonialzeit. Überall werben Kellner vor Restaurants und Kneipen um Gäste, denen kubanische Musikgruppen, alle mit denselben Stücken, von „Guantanamera“ bis zur „Che-Guevara-Ballade“, aufspielen. […]

Das Märchen von der Umverteilung

von Max Löffler (8/2012)

In der Juni-Ausgabe kritisierte Patrick Schreiner die These, dass Bildungspolitik die bessere Sozialpolitik sei, und forderte stattdessen eine grundsätzliche Umverteilung von Arbeit, Einkommen und Vermögen. […]

Der Preis der Ungleichheit

von Joseph Stiglitz (8/2012)

Die Vereinigten Staaten sehen sich selbst gern als Land der unbegrenzten Möglichkeiten, und andere sehen sie in einem ganz ähnlichen Licht. […]

Die leistungskranke Gesellschaft

Warum Armut krank macht

von Martin Staiger (8/2012)

Genau vor zehn Jahren legte die rot-grüne Bundesregierung den Grundstein für eine der nachhaltigsten Sozialreformen in der Geschichte der Bundesrepublik: die Agenda 2010. Am 16. August 2002 präsentierte die sogenannte Hartz-Kommission ihren Bericht „Moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“. […]

»Das Jahr 2011 war geprägt von Leid epischen Ausmaßes«

"Global Trends"-Report des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR), 18.6.2012 (engl. Originalfassung)

The 2011 Global Trends focuses on major humanitarian developments_ in terms to displacement, either within or beyond international borders. It also reviews general statistical trends and patterns for populations considered to be of concern to UNHCR–refugees, returnees, stateless and internally displaced persons (IDPs)–collectively referred to as “persons of concern”. […]

top