Artikel zum Thema Armut und Reichtum | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Armut und Reichtum

Hunger durch Handel

Die EU-Wirtschaftspolitik und ihre Folgen für Westafrika

von Sarah Lempp (2/2014)

„Epochal“ und „historisch“ – mit diesen großen Worten wurde das neue Abkommen von Bali kommentiert, auf das sich am 7. Dezember 2013 die 159 Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) geeinigt haben. […]

»57 Millionen Kinder gehen nicht zur Schule«

Bericht der Unesco zur Lage der globalen Bildung, 29.1.2014 (engl. Originalfassung)

Foreword […]

»Die Ausnahmen werden einen neuen Niedriglohnsektor unterhalb des Mindestlohns schaffen«

Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) zur geplanten Einführung des Mindestlohns, 27.1.2014

In der aktuellen Debatte um das neue deutsche Mindestlohnmodell mehren sich Forderungen von Politikern und Arbeitgeberverbänden, die für zahlreiche Arbeitnehmergruppen Ausnahmeregelungen festlegen wollen. Genannt werden geringfügig Beschäftigte, erwerbstätige Rentner, Schüler, Studenten, Langzeitarbeitslose, Saisonkräfte und Hilfsarbeiter. […]

»Nur ein Prozent der Weltbevölkerung besitzt fast die Hälfte des globalen Reichtums«

Bericht der Nichtregierungsorganisation Oxfam zu globaler Ungleichheit, 20.1.2014 (engl. Originalfassung)

In November 2013, the World Economic Forum released its ‘Outlook on the Global Agenda 2014’, in which it ranked widening income disparities as the second greatest worldwide risk in the coming 12 to 18 months. […]

»Ungleichheit und geringe soziale Mobilität bedrohen den amerikanischen Traum«

Rede des US-Präsidenten Barack Obama über Wirtschaft und Gesellschaft der USA, 4.12.2013 (engl. Originalfassung)

Thank you. (Applause.) Thank you, everybody. Thank you so much. Please, please have a seat. Thank you so much. Well, thank you, Neera, for the wonderful introduction and sharing a story that resonated with me. There were a lot of parallels in my life and probably resonated with some of you. […]

»Der Trend zu mehr Armut hält an«

Bericht des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts über die Zunahme der arbeitenden Armen in Deutschland, November 2013

Das WSI beschäftigt sich seit seiner Gründung vor 67 Jahren mit Fragen der Lohnentwicklung und insbesondere der funktionellen und personellen Einkommensverteilung, zunächst in Einzelveröffentlichungen und seit Anfang der 1990er Jahre in Form des regelmäßigen WSI-Verteilungsberichts. In dem nun vorliegenden 24. […]

»Die Lebenszufriedenheit nimmt in reicheren Ländern ab«

Studie über den Zusammenhang zwischen BIP und Lebenszufriedenheit, 27.11.2013 (engl. Originalfassung)

The scientific debate on the relation between Gross Domestic Product (GDP) and self reported indices of life satisfaction is still open. In a well-known finding, Easterlin reported no significant relationship between happiness and aggregate income in time-series analysis. […]

»Trotz Jobwunder kein Wohlstandszuwachs«

Datenreport 2013 des Statistischen Bundesamtes, 26.11.2013

Noch nie seit der deutschen Vereinigung waren so viele Menschen erwerbstätig wie heute. Die Zahl der Erwerbstätigen ging nach 1991 bis zum Jahr 1997 zunächst stark zurück, stieg danach aber wieder deutlicher an. […]

Der halbe und der ganze Marx

von Michael R. Krätke (12/2013)

An seiner Person scheiden sich Geister und Gemüter bis heute. Über den Donnergott Marx hat sich schon Bertolt Brecht gewundert. […]

»Die Bedürftigkeit steigt«

"Europe in Crisis – Think Differently", eine Studie der Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften über die Auswirkungen der Krise auf Europas arme Bevölkerung, 10.10.2013 (engl. Originalfassung)

Almost five years after the beginning of the economic crisis, National Red Cross and Red Crescent Societies continue to report a general rise in needs from existing as well as from new vulnerable groups. […]

Papst Bergoglio: Kirche als Lazarett

von Otto Kallscheuer (11/2013)

Kein Monarch der Welt, sei er nun gewählt oder nicht, hat Vollmachten wie die, über welche in der katholischen Kirche der römische Bischof verfügt (freilich erst seit dem Ersten Vatikanischen Konzil). […]

Abbau per Verwaltungsakt: Vom Sozial- zum Bittstellerstaat

von Martin Staiger (11/2013)

Während vor einigen Monaten der Fall des Gustl Mollath ein Schlaglicht auf die mitunter unsaubere Arbeit der Justiz und das Gutachterwesen warf,[1] bleiben Rechtsverstöße der Sozialverwaltung zumeist unterbelichtet. […]

Brasilien oder: Schreiben in einem verfeindeten Land

von Luiz Ruffato (11/2013)

Am Beginn und am Ende der diesjährigen Frankfurter Buchmesse standen zwei höchst bemerkenswerte Reden. […]

»Nichts als Schinden und Rauben«

Zur politischen Aktualität Martin Luthers

von Friedrich Schorlemmer (11/2013)

Bauernschlächter, Judenhasser, Kirchenspalter – das sind nur einige der unzähligen Charakterisierungen Martin Luthers, des Bergmannssohnes aus Eisleben. Gewiss, man kann Luther aufgrund seiner Gewalt anfeuernden Entgleisungen mitten im Bauernkrieg verurteilen. […]

Desinformationsorgie

von Annett Mängel (11/2013)

Just der letzte Verwaltungsakt der schwarz-gelben Bundesregierung sorgte noch einmal für helle Aufregung in den Medien – und für eine Orgie der Desinformation. Am 11. Oktober titelte „Süddeutsche Online“ am frühen Morgen noch halbwegs korrekt: „Angehobene Bemessungsgrenze. Sozialbeiträge steigen deutlich“. […]

»Reiche Rentner leben länger«

Bericht des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung, 15.10.2013

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt seit Jahren. Profitieren können alle Bürger von diesem Anstieg – aber nicht gleichermaßen: Im Jahr 2008 etwa durften einkommensstarke 65-Jährige noch mit einer weiteren Lebenszeit von 20 Jahren rechnen. Ihren Altersgenossen mit sehr niedrigen Renten dagegen blieben nicht einmal mehr 15 Jahre. […]

Sklavenarbeit in Brasilien

von Lisa Carstensen (10/2013)

Am 24. Juli 2013 wurde der Traktorfahrer Welbert Cabral Costa auf einer Fazenda im brasilianischen Bundesstaat Pará ermordet – vermutlich von den Sicherheitskräften der Farm selbst. Diese gehört zur Unternehmensgruppe Agropecuária Santa Bárbara Xinguara, einem der größten Viehzuchtunternehmen Brasiliens. […]

»Fast jeder zehnte Haushalt Erwerbstätiger in Europa lebt in Armut«

Positionspapier der Nichtregierungsorganisation Oxfam zu Sparpolitik und Armut in Europa, 12.9.2013 (engl. Originalfassung)

SUMMARY […]

»Hohes Armutsrisiko trotz gestiegener Anzahl an Arbeitsplätzen«

Studie der Hans-Böckler-Stiftung zur Entwicklung der Einkommensungleichheit in Deutschland (engl. Originalfassung), September 2013

Inequality of Net Equivalized Income (Summary and Outlook) The developments of inequality in net equivalized income can be summarized as follows. […]

»Topverdiener durch Steuerreformen besonders stark entlastet«

Bericht der Hans-Böckler-Stiftung zur Steuerpolitik, 4.9.2013

Kaum jemand zahlt mehr als ein Drittel seines Einkommens ans Finanzamt - auch absolute Spitzenverdiener nicht. Im Gegenteil: Dank Abzügen und Steuervergünstigungen sinken die effektiven Durchschnittssteuersätze an der Spitze der Einkommenspyramide wieder. […]

»Die Schere zwischen armen und reichen Kommunen öffnet sich«

Kommunaler Finanzreport 2013 der Bertelsmann-Stiftung, 20.8.2013 (Auszug)

Während in einzelnen Ländern im Jahr 2011 bereits wieder kommunale Überschüsse erzielt werden, fallen andernorts weitere Defizite an. Die Schere innerhalb der kommunalen Familie öffnet sich weiter. Die Höhe der kommunalen Defizite droht in einzelnen Ländern in Kombination mit Vorjahresdefiziten zum Motor ihrer eigenen Entwicklung zu werden. […]

Inklusion: Das gebrochene Versprechen

von Uschi Nienhaus-Böhm (8/2013)

Mit der Unterzeichnung der „UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ hat sich die Bundesrepublik verpflichtet, für ein inklusives Bildungssystem zu sorgen. […]

Der gespaltene Regenbogen

Südafrikas Ringen um ein geeintes Land

von Hans Brandt (8/2013)

Jacob Zuma will Nelson Mandela, die Ikone des Anti-Apartheid-Kampfes, nicht der Opposition überlassen. […]

Occupy: Von den Plätzen in den Alltag

von Sebastian Dörfler (6/2013)

Vor zwei Jahren legte die Bewegung des 15. Mai ganz Madrid lahm. In diesem Jahr zogen immerhin einige Zehntausend durch die Straßen spanischer Städte – unter dem Motto „Von der Empörung zur Rebellion“. […]

Dirk Niebel: Die Entwicklungsbremse

von Ute Koczy (6/2013)

Klimawandel, fragile Staaten, Welternährungskrise, Rohstoffverknappung und soziale Ungleichheit – die Liste der Herkulesaufgaben, vor denen die internationale Zusammenarbeit steht, ist lang. […]

Besteuerung mit Augenmaß

Vermögen ist nicht gleich Vermögen

von Axel Troost und Nicola Liebert (6/2013)

Seit Jahren wächst in der Bundesrepublik die Konzentration von Vermögen in den Händen Weniger und damit die Kluft zwischen privatem Reichtum und der Verarmung der öffentlichen Hand.[1] Laut dem von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler vorsorglich „geglättet […]

»Keine zufriedenstellenden Erfolge beim Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit«

Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes zur Entwicklung der Langzeitarbeitslosigkeit, 17.5.2013

Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt hat erfreulicherweise auch die Menschen im Hartz IV-System erreicht. Die Zahl der Hilfeempfänger/innen wie der Arbeitslosen im Hartz IV-System ist 2012 auf das niedrigste Niveau seit Errichtung dieses Fürsorgesystems gesunken. Doch nach wie vor sind insgesamt noch gut sechs Millionen Menschen auf dieses System angewiesen. […]

»Nahrungsmittelspekulation verschärft weltweites Armuts- und Hungerrisiko«

Hintergrundbericht der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam zur Nahrungsmittelspekulation, 7.5.2013

Mehr als 116 Millionen Euro haben deutsche Finanzinstitute 2012 allein durch die Verwaltung von Investmentfonds eingenommen, die mit Nahrungsmitteln spekulieren. Eine unrühmliche Marktführerschaft haben dabei Allianz und Deutsche Bank. Sie kontrollieren zusammen 40 Rohstofffonds, die es Kapitalanlegern ermöglichen, auf Nahrungsmittelpreise zu wetten. […]

Gegen das teure Leben: Afrika steht auf

von Bettina Engels (5/2013)

Von der Französischen Revolution bis zum Arabischen Frühling: Nahrungsmittelpreiskrisen waren immer wieder Auslöser für politischen Protest bis hin zu revolutionären Umbrüchen. […]

Die Explosion der Ungleichheit

Ein Problem von Macht und Herrschaft

von Hans-Ulrich Wehler (4/2013)

Simon Kuznets, ein Nobelpreisträger der Wirtschaftswissenschaft, hat in umfassenden Untersuchungen den Nachweis geliefert,[1] dass in den ersten Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg die soziale Ungleichheit in den hochentwickelten westlichen Ländern deutlich abgenommen hat, nachdem sie […]

top