Artikel zum Thema Religion | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Artikel zum Thema Religion

Dschihad aus Dinslaken: Der Weg in den »Heiligen Krieg«

von Lamya Kaddor (4/2015)

Dinslaken liegt am nordwestlichen Rand des Ruhrgebiets und hat fast 70 000 Einwohner. Bundesweit in den Fokus gerückt ist die Stadt erst in jüngster Zeit wegen ihres Stadtteils Lohberg. Dort hat sich nämlich eine Gruppe gebildet, die dem kleinen Ort international den Ruf einer Salafisten-Hochburg beschert hat. […]

»Das pauschale Kopftuchverbot für Lehrkräfte an Schulen ist mit der Verfassung nicht vereinbar.«

Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichts, 13.3.2015

Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts entschieden, dass ein pauschales Verbot religiöser Bekundungen in öffentlichen Schulen durch das äußere Erscheinungsbild von Pädagoginnen und Pädagogen mit deren Glaubens- und Bekenntnisfreiheit (Art. 4 Abs. 1 und 2 GG) nicht vereinbar ist. […]

Nahost: Der unlösbare Knoten

von Heiko Flottau (3/2015)

Im Frühjahr 2003 schickte der damalige US-Präsident George W. Bush amerikanische Truppen in den Irak, die dem Land einen Regimewechsel und eine demokratische Ordnung bescheren sollten. […]

Die Barbaren sind unter uns

von Johano Strasser (2/2015)

Vor siebzig Jahren wurden die wenigen Überlebenden von Auschwitz von den vorrückenden russischen Truppen befreit. Der 27. Januar ist seitdem ins Gedächtnis der Welt eingebrannt als der Tag, da die Nazi-Verbrechen in ihrer ganzen Ungeheuerlichkeit zu Tage traten. […]

»Bibel, Thora und Koran sind Bücher der Liebe, nicht des Hasses«

Manifest von Vertretern des Christentums, Judentums und Islams anlässlich des Anschlags auf die französische Satirezeitschrift »Charlie Hebdo«, 9.1.2015

Im Namen von Millionen Christen, Moslems und Juden in Deutschland verurteilen wir den Terrorangriff von Paris und trauern um die Opfer. Die Morde sind ein Angriff auf die Freiheit des Denkens, des Glaubens und unserer gemeinsamen Werte von Toleranz und Nächstenliebe, den wir zutiefst verabscheuen. Im Namen Gottes darf nicht getötet werden! […]

»Islam gleich Gewalt«

Der fatale Gleichklang von Kriegern und Kritikern

von Katajun Amirpur (1/2015)

Islam und Gewalt – die Frage, ob sich der Terror des sogenannten Islamischen Staates oder die Gewalttaten von Al Qaida oder Boko Haram islam-theologisch rechtfertigen lassen, ob sie gar im Islam selbst begründet sind, ist das Thema der letzten Wochen, vielleicht sogar der letzten Monate und Jahre. […]

»Europa muss seine gute Seele wiederentdecken«

Rede von Papst Franziskus vor dem Europaparlament in Straßburg, 25.11.2014

Herr Präsident, meine Damen und Herren Vizepräsidenten, verehrte Europaabgeordnete und alle, die in den verschiedenen Arbeitsbereichen dieser Einrichtung tätig sind, liebe Freunde, […]

»Die Deutungshoheit über den Islam darf nicht Extremisten und Gewalttätern überlassen werden«

Stellungnahme von Islamwissenschaftlern in Deutschland zum Islamischen Staat (IS), 1.9.2014

Wir sind zutiefst bestürzt über die aktuellen Ereignisse im Nahen Osten und über den Terror, den der sogenannte „Islamische Staat“ (IS) gegenüber Zivilisten und Gefangenen jeglichen Glaubens walten lässt. […]

Gezi oder: Erdogans gescheitertes Experiment

von Dilek Zaptcioglu (7/2014)

Der erste Jahrestag der Gezi-Proteste setzte ein Zeichen für die nächste Zukunft: Selbst für Beobachter, die mehrere Militärputsche in der Türkei erlebt haben, war die Polizeipräsenz in Istanbul an diesem Sonnabend, dem 31. Mai, erschreckend. […]

»Die Ausgestaltung des Bauprojekts geht vorwiegend auf die Wünsche des Bischofs zurück«

Auszug aus dem Prüfbericht der Deutschen Bischofskonferenz zu den Bauprojekten am Limburger Domberg, 26.3.2014

Nach den der Prüfungskommission erteilten Auskünften und vorgelegten Unterlagen werden im Domkapitel des Bistums Limburg bereits im Jahre 2004 erste Überlegungen für ein neues Haus der Bischöfe, vorzugsweise auf dem Domberg, angestellt. […]

Syrien und die neue Al-Qaida-Achse

von Björn Blaschke (4/2014)

Die blutigen Auseinandersetzungen in Syrien zwischen dem autoritären Regime von Baschar al-Assad und verschiedenen oppositionellen Gruppen dauern nun schon drei Jahre an. […]

Die Agenda 2010 der Kirchen

von Franz Segbers (4/2014)

Kurz bevor Bundeskanzler Gerhard Schröder und seine rot-grüne Koalition daran gingen, den Sozialstaat einzureißen, traten die Kirchen im Herbst 1997 mit einem Wirtschafts- und Sozialwort an die Öffentlichkeit, das als ein Meilenstein kirchlichen Redens gelten kann.[1] Als h&aum […]

Gülen versus Erdogan: Vom Freund zum Feind

von Dilek Zaptcioglu (3/2014)

Es war ein schwerer Schlag gegen die AKP-Regierung, kurz vor den bevorstehenden Kommunalwahlen am 30. März und der Präsidentschaftswahl im Sommer: Früh am Morgen des 17. Dezember 2013 führten Staatsanwälte landesweit Razzien durch. […]

»Die unabhängige Untersuchung aller Missbrauchsvorwürfe muss sichergestellt werden«

Bericht der UNO zur Aufarbeitung der sexuellen Missbrauchsvorwürfe gegen den Vatikan, 5.2.2014 (engl. Originalfassung)

Erdogans letzte Schlacht?

von Dani Rodrik (2/2014)

Es ist eine dramatische Schlacht, die sich derzeit in der Türkei die regierende Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei AKP und ihr vormaliger Bündnispartner „Hizmet“ liefern, eine religiöse Bewegung unter der Führung des seit 1999 in den USA lebenden Fetullah Gülen. […]

»Religiöse Konflikte nehmen weltweit zu«

Studie des Pew Research Centers zu Religion und Gesellschaft, 14.1.2014 (engl. Originalfassung)

The share of countries with a high or very high level of social hostilities involving religion reached a six-year peak in 2012, according to a new study by the Pew Research Center. A third (33%) of the 198 countries and territories included in the study had high religious hostilities in 2012, up from 29% in 2011 and 20% as of mid-2007. […]

»Nein zu einer Wirtschaft der Ausschließung«

Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus, 24.11.2013

I. Einige Herausforderungen der Welt von heute […]

Wie die evangelische Kirche Fakten schafft

von Christoph Fleischmann (12/2013)

In der medialen Berichterstattung ging es mal wieder allzu sehr um Personen bei der diesjährigen Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). […]

Papst Bergoglio: Kirche als Lazarett

von Otto Kallscheuer (11/2013)

Kein Monarch der Welt, sei er nun gewählt oder nicht, hat Vollmachten wie die, über welche in der katholischen Kirche der römische Bischof verfügt (freilich erst seit dem Ersten Vatikanischen Konzil). […]

»Nichts als Schinden und Rauben«

Zur politischen Aktualität Martin Luthers

von Friedrich Schorlemmer (11/2013)

Bauernschlächter, Judenhasser, Kirchenspalter – das sind nur einige der unzähligen Charakterisierungen Martin Luthers, des Bergmannssohnes aus Eisleben. Gewiss, man kann Luther aufgrund seiner Gewalt anfeuernden Entgleisungen mitten im Bauernkrieg verurteilen. […]

»Wir haben uns an das Leiden des Nächsten gewöhnt.«

Predigt von Papst Franziskus auf Lampedusa, 8.7.2013

Flüchtlinge, im Meer umgekommen, in den Booten die anstatt ein Weg der Hoffnung zu sein ein Weg des Todes wurden. So lauten etliche Schlagzeilen in den Zeitungen! Als ich vor einigen Wochen die Nachricht bekommen habe, die sich leider noch einige Male wiederholt hat, wurde das Denken daran mir zu einem Stachel im Herzen, der Leiden bringt. […]

Syrischer Riss: Schiiten versus Sunniten

von Heiko Flottau (7/2013)

Frieden ist ein Wort, das im Nahen Osten noch immer inflationär gebraucht wird, das aber zugleich keinerlei Relation zur Wirklichkeit hat. Seit Jahren wird der „Friedensprozess“ zwischen Israel und den Palästinensern beschworen, doch fast jedermann weiß, dass es einen solchen nicht gibt. […]

Genauer lesen: Wo der Antisemitismus wirklich steckt

von Armin Pfahl-Traughber (6/2013)

In den Mai-„Blättern“ warf der Soziologe Michal Bodemann dem Deutschen Bundestag partielle Blindheit im Kampf gegen den Antisemitismus vor – und zwar infolge einer fehlerhaften Expertenstudie. Dem widerspricht entschieden der an dem Bericht beteiligte Politikwissenschaftler und Soziologe Armin Pfahl-Traughber.  […]

Propaganda und Märtyrertum: Drei Jahrzehnte Videodschihad

von Asiem El Difraoui (6/2013)

Mutter, bleibe standhaft, dein Sohn geht in den Dschihad“, soll der damals 21jährige Arid Uka auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen gesummt haben, bevor er kaltblütig zwei US-Soldaten erschoss und zwei weitere schwer verletzte. Die Zeile stammt aus einem Schlachtgesang der deutschen Dschihadisten Munir und Yassin Chouka. […]

Die große Transformation der Religionen

von Frieder Otto Wolf (6/2013)

Ob der Streit um die Beschneidung oder die Debatte um die Ausrichtung der katholischen Kirche nach Benedikt und vor Franziskus: Überall wird um die Zukunft der religiösen Traditionen gerungen. […]

»Deutsche sind offen gegenüber anderen Religionen, haben aber große Vorbehalte gegen den Islam«

Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung zu Religion und Zusammenhalt in Deutschland, 29.4.2013

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick 1. In Deutschland gibt es eine grundsätzliche Offenheit gegenüber anderen Religionen, gepaart mit großen Vorbehalten gegenüber dem Islam. […]

Der argentinische Papst

Zur Ambivalenz von Kirche und Macht in Lateinamerika

von Veit Straßner (5/2013)

Als am 13. März über der Sixtinischen Kapelle weißer Rauch aufstieg und das Ergebnis des Konklaves bekannt wurde, war die Überraschung groß: Mit der Wahl des Argentiniers Jorge Mario Bergoglio, dem ersten Südamerikaner, zum neuen Papst hatten die wenigsten gerechnet. […]

»Die Welt ist von der Gier nach schnellem Profit geteilt«

Osteransprache von Papst Franziskus, 31.3.2013

Liebe Brüder und Schwestern hier in Rom und auf der ganzen Welt, gesegnete Ostern! Welch eine große Freude für mich, euch diese Botschaft zu verkünden: Christus ist auferstanden! Ich möchte, dass sie in jedes Haus, in jede Familie gelange und besonders dorthin, wo mehr Leid herrscht, in die Krankenhäuser, in die Gefängnisse… […]

»Selbstbezogenheit und theologischer Narzissmus«

Bewerbungsrede von Papst Franziskus vor dem Konklave, 27.3.2013 (engl. Fassung)

Evangelizing implies Apostolic Zeal 1. Evangelizing pre-supposes a desire in the Church to come out of herself. The Church is called to come out of herself and to go to the peripheries, not only geographically, but also the existential peripheries: the mystery of sin, of pain, of injustice, of ignorance and indifference to religion, of intellectual currents, and of all misery. […]

Papst Franziskus, der Politiker

von Roberto Guareschi (4/2013)

Kein Italiener, kein Europäer – mit Jorge Mario Bergoglio wurde erstmals ein Lateinamerikaner zum Oberhaupt der Römisch Katholischen Kirche gewählt, ein Argentinier. Was kann Lateinamerika, wenn überhaupt, von Papst Franziskus erwarten? […]

top